Über mich

Ich bin 1985 in Kiel, im schönen Schleswig-Holstein, geboren und aufgewachsen. Schon früh entschied ich mich für eine technische Berufslaufbahn und habe nach der mittleren Reife zunächst eine Ausbildung zum Industriemechaniker beim Marine-Arsenal in Kiel absolviert. Dabei durfte ich viel grundlegendes Wissen über die Metallarbeit und Fähigkeiten, insbesondere der Umgang mit Werkzeugmaschinen, erlernen. Anschließend habe ich dann über den zweiten Bildungsweg Maschinenbau an der Fachhochschule Kiel studiert und im Februar 2013 erfolgreich abgeschlossen. Seither arbeite ich als Projektingenieur und betreue Projekte aus diversen technischen Bereichen insbesondere mit Konstruktions- und CAD-Arbeit. In meiner Freizeit betreibe ich neben meiner Aktivität in der Werkstatt gerne Sport, verpasse kein Spiel vom BVB, gehe gerne essen und bin für jeden Spaß zu haben.

 

über_mich

 

Warum Dampfmaschinen?

… Schon im Kindesalter haben es mir Dampfmaschinen, vor allem Dampflokomotiven angetan. Die Technik an diesen nostalgischen Maschinen ist noch „sichtbar und erfassbar“ und fasziniert mich mit dem Zusammenspiel aus mechanischer Bewegung und Funktion. Angefangen hat alles bei der Museumseisenbahn, wo noch regelmäßig am Wochenende ein Dampfzug fuhr. Man redet dabei gerne vom so genannten „Dampfvirus“, welches mich ziemlich früh erwischt hatte und somit der Traum vom Besitz einer solchen Maschine inklusive Dampf,- Öl,- und Kohlengeruch für immer bestehen blieb.

Da es schwer ist sich eine „große“ Dampflokomotive oder Dampfmaschine in den Garten oder in die Wohnung zu stellen, musste ich mich also den Modellen zuwenden, jedoch ohne Verzicht von jeglicher Funktion oder Eigenschaft, denn Echtdampfmodelle funktionieren meist 1:1 wie die großen Vorbilder – eben echt, nur kleiner …

 

Damit wünsche ich nun viel Spaß beim Stöbern auf meiner Dampfmodellbau-Seite und hoffe die ein oder andere Anregung geben zu können!